Veltheim an der Weser

Wissenswertes, Aktuelles und Historisches aus Veltheim
 

Die Veltheimer Geschäftswelt

Veltheimer Unternehmen stellen sich vor:

125 Jahre Bäckerei Camen - die "Camen GbR" im Porträt:

( www.camen.de )

Früher gab es in Veltheim viele kleine Handwerksbetrieb und Einzelhandelsgeschäfte (Tante-Emma-Läden). Einer von den Handwerksbetrieben war eine kleine Landbäckerei, die am 1.4.1882 von dem Bäcker Andreas Camen gegründet wurde. Viele Betriebe, besonders Einzelhandelsgeschäfte, gibt es heute nicht mehr. Die Bäckerei Camen ist noch heute am Markt und hat sich aus den Anfängen sehr gut entwickelt und immer den Standort in Veltheim erhalten. heute nun, 125 Jahre später, wird die Bäckerei bereits in der fünften Generation in der Familie Camen geführt, also ein perfekter Familienbetrieb. Wilhelm Camen mit seiner Ehefrau und den Kindern Alexander und Claudia. Das Unternehmen firmiert heute: Camen GbR.


Der erste Standort befand sich in gemieteten Räumen in der Stätte Veltheim Nr. 74 (heute Kahlen Brink 4), Eigentümer war damals Albert Stuke.

Im Jahre 1908 erwarb Andreas Camen das Grundstück Veltheim Nr. 256, später Möllberger Straße 2, heute Ravensberger Str. 179, und errichtete ein Einfamilienhaus mit einer Backstube und einem kleinen Laden. Auf der Zeichnung von 1942 ist links das 1908 gebaute Haus mit der Bäckerei aus der Sicht des Gasthauses Buschmann zu sehen. Heute steht das Haus nicht mehr. Die Zeichnung wurde vom damaligen Wirt Karl Buschmann sen. gefertigt.

Was daraus geworden ist, wissen die Veltheimer. Ein Edeka-Markt und eine Bäckerei an der Ravensberger Str. 176 und 178 mit weiteren fünf Filialen in der Umgebung:

Kalletal/Stemmen (Edeka Markt mit Backshop); Vennebeck; Holzhausen/Porta; Holzhausen/Porta im NP-Markt und Uffeln.

Die Firma Camen GbR beschäftigt derzeit rd. 80 Menschen (inkl. Aushilfen) und ist damit auch ein interessanter Arbeitgeber für Veltheim und Umgebung.




Eine Spezialität der Bäckerei ist neben den Brotsorten und beliebten Brötchen der Veltheimer Butterkuchen, über Veltheims Grenzen hinaus bekannt und beliebt.


Im


Früher gab es in Veltheim viele kleine Handwerksbetriebe und Einzelhandelsgeschäfte (Tante-Emma-Läden). Einer von den Handwerksbetrieben war eine kleine Landbäckerei, die am 1.4.1892 von dem Bäcker Andreas Camen gegründet wurde. Viele Betriebe, besonders Einzelhandelsgeschäfte, gibt es heute nicht mehr, doch die Bäckerei Camen ist noch heute am Markt und hat sich aus den Anfängen sehr gut entwickelt und immer den Standort in Veltheim erhalten. Heute nun, 125 Jahre später, wird die Bäckerei bereits in der fünften Generation in der Familie Camen geführt, also ein perfekter Familienbetrieb. Der erste Standort befand sich in gemieteten Räumen in der Stätte Veltheim Nr. 74 (heute Kahlen Brink 4). Eigentümer war damals ein Albert Stuke.

Im Jahre 1908 erwarb Andreas Camen das Grundstück Veltheim Nr. 256, später Möllberger Str. 2, heute Ravensberger Str. 179 und errichtete ein Einfamilienhaus mit einer Backstube und einem kleinen Laden. Auf der Zeichnung von 1942 ist links das 1908 gebaute Haus mit der Bäckerei aus der Sicht des Gasthauses Buschmann zu sehen. Heute steht das Haus nicht mehr. Die Zeichnung wurde vom damaligen Wirt Karl Buschmann sen. gefertigt.

Was daraus geworden ist, wissen die Veltheimer. Ein Edeka-Markt und eine Bäckerei an der Ravensberger Str. 176 und 178 mit weiteren Filialen in der Umgebung.

 

Das heutige Unternahmen „Camen GbR“, ein reiner Familienbetrieb, hat aktuell rd. 80 Beschäftigte (inkl. Aushilfskräfte), und ist damit auch ein interessanter Arbeitgeber für Veltheim und Umgebung. Neben dem Hauptgeschäft in Veltheim gibt es noch die Filialen in:

Kalletal/Stemmen (Edeka Markt mit Backshop

Vennebeck

Holzhausen/Porta

Holzhau

Früher gab es in Veltheim viele kleine Handwerksbetriebe und Einzelhandelsgeschäfte (Tante-Emma-Läden). Einer von den Handwerksbetrieben war eine kleine Landbäckerei, die am 1.4.1892 von dem Bäcker Andreas Camen gegründet wurde. Viele Betriebe, besonders Einzelhandelsgeschäfte, gibt es heute nicht mehr, doch die Bäckerei Camen ist noch heute am Markt und hat sich aus den Anfängen sehr gut entwickelt und immer den Standort in Veltheim erhalten. Heute nun, 125 Jahre später, wird die Bäckerei bereits in der fünften Generation in der Familie Camen geführt, also ein perfekter Familienbetrieb. Der erste Standort befand sich in gemieteten Räumen in der Stätte Veltheim Nr. 74 (heute Kahlen Brink 4). Eigentümer war damals ein Albert Stuke.

Im Jahre 1908 erwarb Andreas Camen das Grundstück Veltheim Nr. 256, später Möllberger Str. 2, heute Ravensberger Str. 179 und errichtete ein Einfamilienhaus mit einer Backstube und einem kleinen Laden. Auf der Zeichnung von 1942 ist links das 1908 gebaute Haus mit der Bäckerei aus der Sicht des Gasthauses Buschmann zu sehen. Heute steht das Haus nicht mehr. Die Zeichnung wurde vom damaligen Wirt Karl Buschmann sen. gefertigt.

Was daraus geworden ist, wissen die Veltheimer. Ein Edeka-Markt und eine Bäckerei an der Ravensberger Str. 176 und 178 mit weiteren Filialen in der Umgebung.

 

Das heutige Unternahmen „Camen GbR“, ein reiner Familienbetrieb, hat aktuell rd. 80 Beschäftigte (inkl. Aushilfskräfte), und ist damit auch ein interessanter Arbeitgeber für Veltheim und Umgebung. Neben dem Hauptgeschäft in Veltheim gibt es noch die Filialen in:

Kalletal/Stemmen (Edeka Markt mit Backshop

Vennebeck

Holzhausen/Porta

Holzhausen/Porta im NP-Markt

Uf

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!